NETTE GESTE: süße Gastgeschenke

Foto: weddix.de

Foto: weddix.de

An ein wunderschönes Fest erinnert sich jeder gerne. Wäre es da nicht schön, jeder Gast würde ein kleines persönliches Geschenk als Dankeschön und zur Erinnerung bekommen?

Leckere Mandeln mit historischem Background – die Hochzeitsmandel
Mandeln haben eine besondere Symbolik und stehen für das Leben, deshalb eignen sie sich hervorragend als Gastgeschenke. Denn das Leben kann süß aber ebenso bitter wie eine Mandel sein. Und jede einzelne der fünf Hochzeitsmandel symbolisiert Wünsche, die an das Hochzeitspaar gerichtet werden: Liebe, Glück, Treue, Erfolg und Fruchtbarkeit. Der Brauch den Gästen gezuckerte Mandeln zu schenken, geht auf die Zeiten des Sonnenkönigs Ludwig XIV zurück. Die Bonbonschachtel wurde einst an Höfen überreicht, meist in wertvollen Aufbewahrungsgefäßen aus Gold, Silber oder Kristall. Das  „gewöhnliche“ Volk behalf sich mit preiswerteren Verpackungen und so schnitt man den restlichen Tüll des Brautkleides in Stücke und verpackte die Mandeln darin, reich verziert mit Schleifen und Blumen. Heute müssen nicht mehr die Reste des Kleides herhalten, es gibt ansprechende Verpackungen wie Tüllkreise, Organzasäckchen oder auch Kartonagen in den verschiedensten Farben zu kaufen. So können die traditionellen Hochzeitsmandeln perfekt auf das bestehende Farb- und Dekokonzept der Hochzeit abgestimmt werden.

Selfmade with Love – DIY Gastgeschenke zur Hochzeit
Neben den klassischen Gastgeschenken finden vor allem selbstgemachte Kleinigkeiten immer mehr Anklang in der Hochzeitswelt. Der Trend geht dazu über, den Hochzeitsgästen mit liebevollen, selbstgemachten Kleinigkeiten auf originelle Art „Danke“ zu sagen. Selbstgemachte Marmelade, Pralinen, hochwertige Öle, Liköre oder auch Badesalz in süßen Korken- oder Weckgläsern stehen auf der DIY-Liste der Brautpaare ganz weit oben. Auch kleine Mini-Kuchen, Seifen, Glückskekse oder Miniaturblumentöpfe mit kleinen Pflänzchen werden immer beliebter. Versehen mit einem passenden Anhänger mit dem Namen des Hochzeitsgastes lassen sich diese ganz persönlichen Gastgeschenke spielend in die Tischdekoration integrieren. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Personalisierte Gastgeschenke
Personalisierte Lebkuchenherzen, mit den Gästenamen oder dem Hochzeitsdatum des Brautpaars erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem für die kleineren Gäste, sind die bunt verzierten Lebkuchenherzen ein absolutes Highlight. Eine weitere ausgefallene Idee, speziell für die Herren der Gästerunde, sind die eigens angefertigten Hochzeitszigarren. Mit individuell bedruckten Banderolen ist der Rauchgenuss der Männerrunde umso persönlicher. Den hochwertigen Zigarren kann nach Belieben noch ein personalisiertes Feuerzeug bzw. Zündhölzer beigegeben werden, um das Gesamtpaket perfekt abzurunden. Auch wiederverwendbare Gastgeschenke sind sehr im Trend. Kleine Schieferherzen, die mit Kreide beschriftet werden, dienen zur Hochzeit gleichzeitig als Namenskarte und Gast-geschenk. Ebenfalls können kleine Seedbombs in bunten Kartonagen als Give-Away verwendet werden. Seedbombs sind kleine Kugeln, die Blumensamen enthalten und sich kinderleicht einpflanzen lassen. So können sich die Hochzeitsgäste noch lange über das nachhaltige Gastgeschenk freuen. Voll im Trend sind auch kleine Tütchen mit Blumensamen – die Saattüten können individuell bedruckt werden und sind ein persönliches Gastgeschenk mit Mehrwert für Groß und Klein.

Egal für welche Form der Gastgeschenke sich das Brautpaar entscheidet, die Auswahl ist unerschöpflich. Eins ist auf alle Fälle sicher, die geladenen Gäste werden sich sehr über die kleine Aufmerksamkeit freuen und das Hochzeitsfest noch lange in Erinnerung behalten.

  • www.weddix.de
Foto: weddix.de

Foto: weddix.de

Foto: Jenny Sturm - Fotolia.com

Foto: Jenny Sturm – Fotolia.com