Unvergesslicher Hochzeitstag

Hochzeitsplanung

(c) djd/BSI/thx

Wie das Fest dank einer guten Planung gelingen kann

Die meisten Brautpaare haben einen großen Wunsch: Ihr Hochzeitstag soll für sie und für ihre Gäste unvergesslich werden. Man hat oftmals viele Ideen, merkt aber schnell, dass es ohne eine zielstrebige Planung nicht funktioniert. Deshalb sollte man alle Ideen, Entscheidungen und Aufgaben notieren und Schritt für Schritt abarbeiten.

Dabei solle man beispielsweise auch an wichtige Details wie die Auswahl der Getränke, an die Gestaltung des Geschenketisches oder die Betreuung der eingeladenen Kinder denken.

Cocktails selbst zubereiten

Solche Aufgaben kann man beispielsweise einer Hochzeitsplanerin übertragen. Aber wer alles selbst organisiert, wird sich später an die Hochzeit ganz anders erinnern. „Ein Beispiel dafür sind die Getränke – hier kommt es immer gut an, wenn man den Gästen feine, selbst kreierte Cocktails anbietet“, rät Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI). Wer die Rezepte geschickt auswählt, hat damit gar nicht viel Arbeit. Unter www.rgz24.de/getraenkekarte erfährt man, worauf es bei der Gestaltung der Getränkekarte für das große Fest ankommt. Auch Rezepte beispielsweise für die Cocktails „Drei-Drei-Drei“ und einen klassischen „Manhattan“ stehen auf der Seite.

Quelle: djd

Getränkespaß für alle

Die meisten Gäste einer Hochzeit freuen sich über leichte Cocktails mit geringem Alkoholgehalt. Besonders vor dem Menü bieten sich Cocktails in kleinen Schalen als Aperitif an, denn die Getränke sollen nicht sättigen. Schwangeren, Autofahrern und Kindern werden alternativ schick gemixte Säfte angeboten. Besonders frisch werden die alkoholfreien Drinks, wenn man ein wenig Mineralwasser mit Kohlensäure hinzufügt. Eine pfiffige Deko sind verschiedenfarbige Marshmallows, Gummibonbons oder Obst.

Mehr Informationen hat die Ratgeberzentrale unter www.rgz24.de/getraenkekarte.