Top 10 Love Songs bei der Hochzeit

Hochzeitsmusik„Ich lass für dich das Licht an“ (Revolverheld)

Hinter diesem Lied steckt eine wirklich süße Geschichte! Ein guter Freund der Band hat seine Freundin einst bei einem Revolverheld Konzert kennengelernt und möchte ihr einen Heiratsantrag machen. Die Band möchte ihn dabei unterstützen und so entsteht die Idee zum Videodreh zu „Ich lass für dich das Licht an“. Es gibt nur eine Chance, dass alles perfekt wird, denn der Videodreh zu dem Song erfolgt live ohne das Wissen der Freundin!

„All of me“ (John Legend)

Der Song ist von seiner damaligen Verlobten und späteren Ehefrau Chrissy Teigen inspiriert worden und ist eine Liebeserklärung an sie. Chrissy Teigen gesteht in einem Interview, sie sei zu Tränen gerührt gewesen als sie den Song das erste Mal gehört habe.

„Das Beste“ (Silbermond)

Er war Silbermonds erster Nummer 1 Hit. Die Sängerin Stefanie Kloß erzählt, dass sie bei diesem Lied immer an ihren Vater denken müsse. Durch seinen Tod sei ihr klar geworden, wie wichtig es ist jede Minute schätzen zu lernen und glücklich zu sein, Menschen um sich zu haben, die für einen da sind.

„Thinking out loud“ (Ed Sheeran)

Ursprünglich sollte der Song gar nicht Teil des Albums sein und ist mehr aus einer spontanen Laune heraus entstanden. Ed Sheeran schrieb den Song zusammen mit Amy Wadge in seiner Küche. Das Lied handelt nach eigenen Aussagen von seiner Freundin.

„A Thousand Years“ (Christina Perri)

Mit der Bitte einen Song für den Soundtrack zu Breaking Dawn zu schreiben, hat Christina Perri den Jackpot gezogen. Der Twilight Fan schrieb den Song nach eigenen Angaben basierend auf den Gefühlen, die die Liebesgeschichte zwischen Bella und Edward in ihr auslösten.

„Ein Kompliment“ (Sportfreunde Stiller)

Die Band erzählt, beim Schreiben dieses Liedes habe sie einen magischen Moment erlebt und der Song stand in kürzester Zeit. Die Verse des Sängers Peter Brugger sind an dessen Frau gerichtet.

„Liebe meines Lebens“ (Phillip Poisel)

Laut eigenen Angaben des Sängers geht es in diesem Song vor allem um die Angst einem Menschen seine Gefühle zu gestehen und vor möglicher Zurückweisung. Darum, dass man manchmal lieber schweigt.

„Hallelujah“ (Leonard Cohen)

„Hallelujah“ ist ein hebräisches Wort und bedeutet so viel wie „Lobt Jah“. Leonard Cohen ist nach eigenen Aussagen ein Perfektionist und es hat ihn über zwei Jahre gekostet „Hallelujah“ zu schreiben. Das Lied handelt von den vielen verschiedenen Arten von Hallelujahs, die aber alle einen gleichen Stellwert haben.

„Ja“ (Silbermond)

In einem Interview zu ihrem Album „Himmel auf“, zudem auch der Song „Ja“ gehört, betont die Band, dass es ihnen wichtig sei, sich selbst treu zu bleiben. Ihre Songtexte sind inspiriert von Dingen, die sie bewegen. Es geht ihnen vordergründig darum für sich selbst Musik zu machen und Erlebtes aufzuarbeiten.

„Dir gehört mein Herz“ (Phil Collins)

Der Song ist Teil des Soundtracks zum Disney Film „Tarzan“. Das Lied unterstreicht die Szene des Films in der die Gorilla Mutter Kala ihrem Baby versichert es zu beschützen. Die Kernaussage des Songs ist, dass Liebe ein Band ist, das nicht gebrochen werden kann.

Quelle: www.weddix.de